Aktionen

Einstellen der Schießbrille beim Gewehrschießen

Aus Shooting.Wiki DE

Viele haben leider nicht die Augen eines Adlers und benötigen eine Schießbrille. Daher gehen wir in diesem Artikel kurz darauf ein, wie die Schießbrille eingestellt sein sollte. Wenn die Brille falsch eingestellt ist, verlagert sich das Trefferbild auf der Scheibe und der Schütze verzweifelt irgendwann, weil er trotz Nullpunktkontrolle und Drehen am Diopter nicht in die Mitte kommt.

Beim 3-Stellungs-Schießen kommt noch dazu, dass der Betreuer bei jedem Anschlag die Position des Brillenglases kontrollieren muss, da die Kopfhaltung meist von Anschlag zu Anschlag unterschiedlich ist.

Einstellen der Schießbrille

Shooting glasses sidewise.jpg
Das Brillenglas soll parallel zur Iris/Diopterscheibe sein (rote Linien). Das gilt sowohl bei der Neigung vorne/hinten, als auch für die Drehung links/rechts des Brillenglases.

Die Mitte des Brillenglases soll möglichst zentriert vor der Iris-/Diopterscheibe sein. So kann der Schütze optimal durch das für ihn angepasste Brillenglas zielen.

Weder das Gestell noch das Glas sollen das Gewehr/Diopter/Iris berühren, sonst ist bei jedem Schuss das Brillenglas leicht anders ausgerichtet und das Trefferbild verlagert sich. Das Glas sollte nicht an der Nase anliegen.

Shooting glasses top angular.jpg
Und hier noch zur Veranschaulichung ein Bild von schräg oben (von vorn). Das Brillenglas soll möglichst zentriert vor der Iris eingestellt sein (rote Linien).


Der Schütze allein kann sein Brillenglas nur sehr schwer selber optimal einstellen. Es sollte ihm immer jemand dabei helfen und kontrollieren.

Alternative zur Schießbrille

Eine sehr gute Alternative zur Schießbrille ist der Diopter Brillenvorsatz.